Porzellankind

Ellis ist ein phantasievolles Kind. Leise und einsam bewegt sie sich durch die Villa der Eltern. Denn ihre Mutter erträgt keine Nähe. Und keinen Lärm. Ellis’ Bruder ist ein Schreikind. Sein Gebrüll wird zur familiären Belastung – bis er schließlich für immer verstummt. Was  ist geschehen? Schritt für Schritt entwickelt sich zwischen Ellis und ihrer Mutter ein verstörendes Intrigenspiel, bis Ellis erkennt, dass es mehr als eine Wahrheit gibt. Sie beschließt, abzurechnen. Bedingungslos … ISBN 978-3-7408-0607-1    288 Seiten € [D] 12,95 € [A] 13,30 Auch als E-Book erhältlich

Ellis ist ein ganz normales neunjähriges Mädchen, sie ist klug, immens wissensdurstig, aufgeweckt und hat eine lebhafte Phantasie. Doch das Bild bröckelt mit Voranschreiten der Handlung. Das Kind entpuppt sich mehr als verlorene Seele, die auch als junge Frau immer noch in ihrem grauenerregendem Leben gefangen ist. Es zeichnet sich nach und nach eine Wendung ab: Ellis nimmt ihre Situation nicht länger hin und beginnt, einen ausgeklügelten Plan zu schmieden, um sich aus ihren prekären Lebensumständen zu befreien, und mutiert geradezu zu einem Racheengel. Autorin Myriane Angelowski enthüllt in drei Zeitebenen mit nüchternkonfrontativem Stil eine packende Geschichte, die in einem atemlosen Finale endet. Sie erschafft den erschütternden Mikrokosmos einer Famile, in dessen Fokus Ellis’ Leid und Entwicklung stehen. Durch berührend-poetisch Passagen entsteht ein Sog, der den Spannungsbogen hochhält. Ein tiefer Einblick in seelische Not und Abgründe – verbunden mit unvorhergesehenen Wendungen, emotionsgeladenen Szenen und einer aufwühlenden Story offenbaren die dunkelsten Momente der menschlichen Psyche. Nervenaufreibend, schonungslos und berührend zugleich! Pressetext Emons-Verlag 2019

19.09.2019 Köln Premierenlesung

Am 19.09.2019 erscheint mein Thriller PORZELLANKIND! ACHTUNG: Die Premierenlesung wurde auf Grund der Nachfrage, um die Ecke der Buchhandlung, in die Melanchthonkirche Breniger Straße 18 in 50969 Köln-Zollstock verlegt. Eintritt: 8€ – Veranstalter ist die Buchhandlung Bücher Weyer- Beginn 20 Uhr- Tickets 0221 363423 oderhttps://buecherweyer.buchhandlung.de/shop/

Ein packendes Psychogramm, das unter die Haut geht.
Porzellankind  Thriller   
Ellis ist ein phantasievolles Kind. Leise und einsam bewegt sie sich durch die Villa der Eltern. Denn ihre Mutter erträgt keine Nähe. Und keinen Lärm. Ellis’ Bruder ist ein Schreikind. Sein Gebrüll wird zur familiären Belastung – bis er schließlich für immer verstummt. Was ist geschehen? Schritt für Schritt entwickelt sich zwischen Ellis und ihrer Mutter ein verstörendes Intrigenspiel, bis Ellis erkennt, dass es mehr als eine Wahrheit gibt. Sie beschließt, abzurechnen. Bedingungslos… 288 Seiten – ISBN 978-3-7408-0607-1 – Euro 12,95 [D] Auch als E-Book erhältlich

*Pressetext zu ‚Porzellankind‘ des Emons-Verlags scrolle nach unten